Solaranlage Angebotsvergleich » Solaranlage Warmwasser Kosten

Solaranlage Warmwasser Kosten

Die Solaranlage für Warmwasser: Effektiv und sparsam

Die Warmwasserbereitung mit der Solaranlage zu realisieren ist durchaus schlau. Ist die Anlage groß genug, profitieren Sie enorm. Darauf müssen Sie achten!

Mit der Solaranlage Warmwasser bereiten

Wenn Sie über eine eigene Solaranlage nachdenken, sollten Sie überlegen, wie Sie den erzeugten Strom am besten und effektivsten nutzen. Dabei gibt es viele verschiedene Möglichkeiten.

Immer häufiger setzen viele Menschen den Strom unter anderem zur Warmwasserbereitung ein, da sich dies für sie besonders rechnet. Wir zeigen Ihnen, warum diese Rechnung aufgeht, was Sie bei der Planung beachten müssen und warum sich das System für Sie lohnt.

Warmwasserbereitung mit Strom: Lohnt sich das?

Bei der Warmwasserbereitung denken viele Menschen erst einmal an die Solarthermie. Diese ähnelt im Aussehen zwar der Photovoltaik, nicht jedoch in der Funktion. Zudem würde eine solche Anlage viel wertvolle Dachfläche belegen, welche Sie effektiver für die Solaranlage verwenden können.

Denn aufgrund der großen Menge an erzeugter Energie und dank der immer besser werdenden Geräte und Speicher, können Sie von der Erzeugung von Warmwasser mit Strom enorm profitieren.

Dies gilt vor allem dann, wenn Sie diesen Faktor direkt bei der Planung der Solaranlage mitberücksichtigen und unter anderem auf die richtige Größe der Anlage achten.

Solaranlage Indach: Kosten für Warmwasser
Solaranlage Indach: Kosten für Warmwasser ©slavun – stock.adobe.com

InDach-Anlagen bieten sich bei der Warmwasserbereitung besonders an

Da die Größe der Anlage eine so wichtige Rolle spielt, sollten Sie vor allem einen Blick auf die InDach-Montage der Solaranlage werfen. Bei einer solchen Montageform ersetzen die Solarmodule die gesamte Dacheindeckung, sodass die ganze Dachfläche für die Stromerzeugung genutzt werden kann.

Dies bietet zudem noch Sicherheitsvorteile, da diese Flächen besonders gut vor starken Winden und Sturm geschützt sind. In der Regel bieten sich solche Lösungen vor allem bei Neubauten oder bei ohnehin anstehenden Dachsanierungen an, da Sie bei diesen die Kosten für die normale Dacheindeckung mit Dachziegeln einsparen.

Das macht die höheren Kosten für die größere Dachfläche durchaus attraktiver. Wenn Sie eine solche Anlage kaufen, erzeugen Sie nicht nur genügend Energie für die Warmwasserbereitung, sondern auch für den alltäglichen Gebrauch und können immer noch von der Einspeisevergütung profitieren.

Die höheren Investitionskosten rentieren sich am Ende also deutlich.

Der große Warmwasserspeicher ist besonders wichtig

Besonders wichtig ist immer der Warmwasserspeicher. Denn nur so kann verhindert werden, dass Sie das Brauchwasser immer zum aktuellen Bedarf aufwärmen müssen. Die modernen Warmwasserspeicher sind zudem so gut isoliert, dass sie die Wassertemperatur über einen langen Zeitraum problemlos halten können.

So können Sie in den Zeiten des Energieüberflusses, also beispielsweise in der Mittagszeit, kostenfrei und bequem den Warmwasserspeicher aufladen und mit einer großen Menge heißen Wassers füllen.

Am Abend, wenn das Wasser häufig benötigt wird, steht dies zur Verfügung und kann zur passenden Temperatur mit kaltem Wasser gemischt werden.

So arbeitet der Warmwasserspeicher

Die Funktion in einem Warmwasserspeicher ist eigentlich recht simpel. Die Tanks sind mit mehreren Temperatursensoren ausgestattet, welche die Temperatur an unterschiedlichen Stellen im Tank messen.

Sinkt der Wert nun unter einen vorher eingestellten Wert, weißt der Speicher die Anlage zur Heißwasserbereitung an, neues Wasser zu erhitzen und somit den Tank wieder auf Temperatur zu bringen.

Das kann über die Heizanlage erfolgen, aber auch bequem über ein strombetriebenes Gerät. Und da der Strom durch die Solaranlage kostenfrei zur Verfügung steht, rentiert sich das natürlich deutlich.

Energie speichern – stärker profitieren

Wenn Sie besonders flexibel sein möchten, dann empfehlen wir grundsätzlich eine Anlage mit einem eigenen Stromspeicher. Denn was ist, wenn die Temperatur des Wassers zu stark fällt und gerade scheint nicht die Sonne oder es ist Nacht?

Solaranlage Strom für Warmwasser nutzen
Solaranlage Strom für Warmwasser ©Zstock – stock.adobe.com

In diesen Fällen können Sie auf die Energie im Stromspeicher zurückgreifen und weiterhin vom kostenfreien Solarstrom profitieren. Ohne einen eigenen Stromspeicher würde in diesen Situationen dennoch die Warmwasserbereitung anspringen und mit dem teuren Strom des Strombetreibers versorgt werden.

Wenn Sie sich also für ein solches System entscheiden, sollten Sie in jedem Fall diese Möglichkeiten in Betracht ziehen und vorsorgen.

Eine Anlage mit Speicher ergänzen

Auch bereits vorhandene Solaranlagen können mit einem eigenen Stromspeicher ergänzt werden. Es gibt mittlerweile so viele Angebote auf dem Markt, dass sich immer mehr Menschen für eine solche Lösung entscheiden.

Neben dem Speichertank für das warme Wasser haben Sie dann auch noch einen passenden Stromspeicher im Haus. Dieser sollte so groß dimensioniert werden, dass Sie weder Energie verschwenden und somit weniger Einspeisevergütung erhalten, noch auf den Strom des Stromanbieters angewiesen sind.

Wir haben uns auf einer anderen Seite bereits ausführlich mit diesem Thema für Sie auseinandergesetzt.

Stromspeicher sind oftmals sehr teuer

Erschrecken Sie bitte nicht beim Preis der Stromspeicher. Diese sind teuer und können oftmals die Preise der Solaranlagen erreichen. Doch die Anschaffungskosten amortisieren sich schneller, als Sie es denken. Denn Sie profitieren enorm vom eigenen Stromspeicher im System.

Geiz ist geil? Nicht bei Stromspeichern

Wenn Sie sich für einen eigenen Stromspeicher entscheiden, sollten Sie hierbei nicht immer nur auf den Preis schauen. Auf dem Markt sind nämlich zwei verschiedene Formen der Stromspeicher erhältlich.

Einmal die sehr günstigen Blei-Säure-Stromspeicher und einmal die deutlich teureren Lithium-Ionen-Speicher. Erstgenannte überzeugen leider weder bei der Lebensdauer noch bei der Funktionalität, sodass Sie hier auf Dauer sogar mehr Geld investieren würden.

Die modernen Lithium-Ionen-Speicher hingegen sind nicht nur äußerst pflegeleicht, sondern überzeugen zudem mit einer sehr langen Lebensdauer. So profitieren Sie enorm von dieser Investition und können über 20 Jahre und mehr die selbst erzeugte Energie sicher und komfortabel speichern.

Die Kosten reduzieren durch die Förderung

Solaranlage InDach-Montage: Warmwasser Kosten
Solaranlage InDach-Montage: Warmwasser Kosten ©danielschoenen – stock.adobe.com

Natürlich gibt es zudem noch die Möglichkeit die Anschaffungskosten durch die verschiedenen Förderungen zu reduzieren. Denn es gibt zum einen eine direkte Förderung durch die KfW-Bank für den Einbau von Stromspeichern.

Dabei profitieren Sie unter anderem von besonders niedrigen Zinsen mit einer langen Festschreibungsdauer. Zudem erhalten Sie einen Tilgungszuschuss von rund 600 Euro pro kWp der zugehörigen Solaranlage.

Dies rechnet sich natürlich bei Solaranlagen in der InDach-Bauform ganz besonders gut für Sie. Doch auch die Warmwasserspeicher können regional gefördert werden. Auch hier hilft es sich im Vorfeld umfassend zu erkundigen.

So können Sie durch die gezielte Förderung die finanzielle Belastung minimieren und somit langfristig selbstverständlich auch die Rendite erhöhen.

Schließlich können Sie somit bei einer Finanzierung die Anlage schneller abbezahlen und somit direkter von den Einnahmen und den Einsparungen profitieren.

Nicht nur die kurzfristigen Kosten bedenken

Selbstverständlich klingt das alles hervorragend und das ist es auch. Dennoch sollten Sie das Bild der Traum-Rendite durchaus ein wenig geraderücken. Denn neben den Investitionskosten gilt es noch die Kosten für die Wartungen, die Reinigung und die Instandhaltung der Technik zu berücksichtigen.

Viele Menschen tun dies nicht und sind dann verwundert, warum die eigene Kalkulation nicht aufgeht. Dabei muss man kein Träumer sein, um solche Dinge zu übersehen.

Wenn Sie diese Punkte jedoch mit einberechnen und dann die Rendite ausrechnen, so werden Sie feststellen, dass die Solaranlage mit Warmwasser in praktisch allen Fällen für eine sehr gute Rendite sorgt, welche Sie in der heutigen Zeit bei kaum einem anderen Finanzprodukt erwarten dürfen.

Das gilt sowohl für Eigenheime als auch für Mietshäuser, welche beide gleichermaßen stark von einer solchen Lösung profitieren können.

Die Rendite im Blick: Rentieren sich diese Lösungen?

Wenn die Solaranlage genutzt wird, um warmes Wasser zu erzeugen, stellt sich natürlich immer die Frage, ob sich das für Sie auch rentiert. Schließlich müssen Sie gegebenenfalls erst einmal höhere Investitionen tätigen, um eine solche Anlage auf die Beine zu stellen.

Oftmals sind solche Lösungen vor allem dann eine Möglichkeit, wenn Sie diese direkt bei der Bauplanung berücksichtigen. Doch auch bei anstehenden Sanierungen einer Immobilie können Sie diese Lösungen nutzen, um langfristig mit Ihrer Investition eine Rendite zu erzielen. Und das geht mit diesem System ohne Schwierigkeiten.

Im Sommer super – und dann?

Natürlich stellt sich erst einmal die Frage, ob sich das System rechnet. Schließlich wird nur im Hochsommer extrem viel Strom erzeugt. So ist zumindest die landläufige Meinung. Allerdings irren diese Personen deutlich.

Denn die Solaranlage kann rund ums Jahr Strom erzeugen. Natürlich ist die Menge des erzeugten Stroms in den Sommermonaten besonders hoch, doch selbst im Winter gibt es viele sonnige Tage, an denen Sie durchaus mit der Solaranlage Strom produzieren können.

Wenn Sie zudem eine Anlage mit Speicher nutzen, können Sie dessen Funktion ebenfalls für sich arbeiten lassen. Somit können Sie ganz beruhigt eine solche Solaranlage zur Warmwasserbereitung kaufen, da sich diese Investitionen für Sie in jedem Fall rentieren.

Über das Jahr gesehen äußerst rentabel

Solaranlage Warmwasser bereiten
Solaranlage Warmwasser ©hiro – stock.adobe.com

Bei der Berechnung sollten Sie also das ganze Jahr im Blick behalten. Im Sommer werden Sie bei den großen InDach-Anlagen so viel Strom produzieren, dass Sie neben dem hohen Eigenverbrauch auch durch die Einspeisevergütung gute Verdienste erwarten dürfen.

Im Winter ist die Ausbeute natürlich geringer, genügt dank der großen Fläche jedoch immer noch für einen Teil des Eigenverbrauchs und für das warme Wasser. Das bedeutet, dass Sie aufs ganze Jahr gesehen nicht nur viel Geld verdienen, sondern auch noch viele Kosten einsparen.

Somit können Sie mit einer solchen Anlage eine hervorragende Rendite erzielen. Ein gutes Argument für eine leistungsfähige und passend dimensionierte Solaranlage auf dem eigenen Dach.

Fazit: Die Warmwasserbereitung mit Solarstrom rechnet sich

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass die Aufbereitung des Warmwassers durch den selbst erzeugten Solarstrom enorm nachhaltig und vor allem effizient ist. Sie profitieren nicht nur durch den besseren Schutz der Umwelt, sondern vor allem auch finanziell.

Sie müssen zwar am Anfang mit höheren Investitionskosten rechnen, dank der Förderung der Speicher fallen diese jedoch niedriger aus, als es viele Menschen erwarten.

Dann jedoch profitieren Sie Jahr für Jahr durch die Einnahmen und die Einsparungen und können somit langfristig eine hohe Rendite erzielen.

Wenn Sie eine solche Anlage kaufen möchten, können Sie ganz bequem unseren umfassenden Service in Anspruch nehmen.

Kostenfrei und unverbindlich kalkulieren wir eine Anlage exakt nach Ihren Wünschen und Vorgaben und suchen für Sie passende Firmen aus Ihrer Region.

So können Sie bequem und anhand fester Zahlen die wichtigen Faktoren berechnen und einen ersten Ausblick auf die mögliche Rendite genießen.

 

Fachfirmen für Ihre Solaranlage aus Ihrer Region.

Wir finden die passende Fachfirma für Sie!

Jetzt Fachfirmen für Ihre Solaranlage finden!

Was macht Solaranlage-Angebotsvergleich.de?
Profitieren Sie vom kostenlosen Solaranlagen-Vergleichsportal von geprüften und qualifizierten Solaranlagen-Anbietern aus Ihrer Region in Deutschland, Österreich und der Schweiz – Filtern Sie Anbieter durch einen Online-Fragebogen für Ihre individuellen Wünsche und Anforderungen heraus. Dadurch sparen Sie viel Zeit, Aufwand und Geld bei der Suche und Bau vom optimalen Anbieter aus Ihrer Region. Nachdem alle Informationen vorhanden sind, erstellt Ihnen der Anbieter ein individuelles und unverbindliches Solaranlagen-Angebot.

Wie kann ich mich sonst noch informieren?
Was nützt Ihnen ein handwerklich guter Solaranlagen-Installateur, wenn dieser die falschen Module mit z.B. kurzer Hersteller-Garantie verbaut? Sie erhalten nach Absenden des Online-Fragebogens per Email kostenlos fachspezifische Tipps und eine Checkliste an die Hand, damit Sie auch ohne Fachwissen die Solaranbieter aus Ihrer Region & deren Produkte prüfen können.

Ist der Service wirklich kostenlos?
JA, absolut – Dieser Service ist für Sie völlig kostenlos und Ihre Anfrage unverbindlich. Weder der Online-Fragebogen, noch die persönliche Beratung des Solaranlagen-Anbieters und der Vergleich haben zur Folge, dass Sie sich zu einem Kauf verpflichten. Sie sehen, es ist wirklich einfach und Sie können nur profitieren!

Verpflichte ich mich zum Kauf?
Nein, Sie verpflichten sich nicht zum Kauf. Der Online-Fragebogen ist für Sie völlig kostenlos. Ihnen wird geholfen das beste Angebot beim optimalen Anbieter aus Ihrer Region zu finden. Und wer der optimale Anbieter ist, das entscheiden immer noch Sie!