Solaranlage Angebotsvergleich » Solaranlage Module kaufen & Kosten

Solaranlage Module kaufen & Kosten

Die Solaranlage und ihre Module: In Kombination erfolgreich

Wer an Solaranlagen denkt, hat in der Regel immer und sofort die verschiedenen Solarmodule mit ihren gut sichtbaren Flächen vor Augen. Auch wenn diese Anlagen noch aus deutlich mehr Elementen bestehen, ist die Auswahl der passenden Solarmodule besonders wichtig.

Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Auswahl achten sollten und worin sich die einzelnen Solarmodule unterscheiden.

Zudem können Sie über uns selbstverständlich bequem einen direkten Vergleich verschiedener Anlagen anfordern und somit die Kosten und auch die Leistungen der verschiedenen Solarmodule direkt und praxisnah vergleichen!

Ohne umfassende Planung sind Solaranlagen nicht möglich

Auch wenn die Preise für die attraktive Solarenergie bereits seit Jahren enorm gesunken sind, handelt es sich immer noch um eine nicht zu verachtende Investition für die meisten Nutzer. Dementsprechend ist eine umfassende Planung von Anfang an besonders wichtig.

Nehmen Sie sich in jedem Fall die Zeit die eigene Anlage genauer zu planen und zu kalkulieren. Je besser Sie dabei über die verschiedenen Faktoren informiert sind, umso leichter fällt später die Entscheidung.

Dazu müssen Sie allerdings einige der Kernelemente kennenlernen. Wir haben Ihnen auf dieser Seite die wichtigsten Themen zusammengestellt.

Ermitteln Sie Ihren individuellen Strombedarf

Der Strombedarf Ihres Haushalts ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig. Denn nicht nur der Strombedarf der Bewohner, sondern unter anderem auch Heizanlagen und die Warmwasserbereitung können Strom benötigen.

Vor allem in jungen und modern gestalteten Immobilien kommen immer häufiger Wärmepumpen zum Einsatz. Diese sind geradezu ideal in Kombination mit modernen Solaranlagen, da Sie sich durch eine solche Lösung beinahe autark bewegen können.

Bei einer solchen Kombination sollten Sie zudem über einen eigenen Stromspeicher nachdenken. In den meisten Fällen können Sie somit vollkommen unabhängig vom Stromanbieter agieren. Somit können Sie die eigenen Stromkosten dauerhaft minimieren und somit noch stärker von der Anlage und deren Leistung profitieren.

Rechnen Sie also alle Leistungsverbraucher und Verbrauchsmerkmale zusammen. Häufig hilft ein Blick auf die letzten Abrechnungen, um einen ungefähren Wert zu ermitteln.

Die Leistung der Anlage hängt von verschiedenen Faktoren ab

Selbstverständlich können Sie nun abhängig von der gewünschten Leistung die Solarmodule und deren Größe und Anzahl berechnen. Allerdings sollten Sie noch bedenken, dass die Leistung der Solarmodule auch unter verschiedenen praktischen Bedingungen andere Leistungswerte erzielen.

Die Ausrichtung und auch die Neigung der Module spielt beispielsweise eine wichtige Rolle. Bei falscher Dachausrichtung und ungünstiger Dachneigung in Kombination kann die Leistungseinbuße der Solarmodule bei rund 15 Prozent liegen. Dies sollten Sie in jedem Fall berücksichtigen, wenn Sie die eigene Anlage planen.

Vorsicht: Achten Sie in jedem Fall auf Schatten, welche auf das Dach und später auf die Anlage fallen können. Umliegende Berge, nahestehende Bäume oder auch Nachbarhäuser können schnell einen deutlichen Schatten werfen.

Je nach Größe der Verschattung kann dies die Leistung der Anlage deutlich minimieren. Fragen Sie im Notfall bei der von Ihnen gewählten Fachfirma nach, ob sich eine Installation unter diesen Umständen für Sie rentiert.

Photovoltaik-Module und ihre Unterschiede

Auf dem Markt sind verschiedene Solarmodule unterschiedlicher Hersteller erhältlich. Unabhängig von den Herstellern wird dabei zwischen unterschiedlichen Materialien und einem unterschiedlichen Aufbau unterschieden.

Solaranlage Module
Solaranlage Module ©STUDIO GRAND WEB – stock.adobe.com

Wichtig ist hierbei vor allem der Wirkungsgrad. Also der Anteil an Sonnenenergie, welcher von den Modulen überhaupt in Energie umgewandelt werden kann.

So bieten unter anderem folgende Zelltypen unterschiedliche Wirkungsgrade:

  • monokristalline Solarzellen: 20 – 22 Prozent
  • polykristalline Solarzellen: 15 – 20 Prozent
  • amorphe Siliziumzellen: 8 Prozent
  • CIS-Zellen 12 Prozent

Wichtig: Je höher der Wirkungsgrad umso teurer die Solarmodule. Das bedeutet, dass Sie für mehr Effizienz und somit auch für eine kleinere Fläche, mehr Geld investieren müssen. Vor allem bei kleinen Dachflächen kann sich diese Investition dennoch lohnen.

Stromspeicher oder nicht? Eine schwierige Frage

Haben Sie sich für Solarmodule mit einem hohen Wirkungsgrad entschieden und können Sie somit mehr als genug Energie produzieren, sollten Sie überlegen, ob Sie den Strom selbst verbrauchen oder nur einspeisen möchten.

Denn eine normale Anlage erlaubt keine Speicherung. Die Solarmodule erzeugen den Strom, dieser wird umgewandelt und anschließend entweder verbraucht oder eingespeist. Mit einem eigenen Speicher können Sie den Strom sozusagen zwischenparken und dann bei Bedarf nutzen.

Die Einspeisevergütung fällt geringer aus, dafür reduziert sich Ihre Stromrechnung deutlich. Hier gilt es einfach abzuwägen.

Die Solaranlage und ihre Größe – bleiben Sie flexibel

Entscheiden Sie sich bei Ihrer Solaranlage am besten für Solarmodule bekannter Hersteller, da diese Ihnen die notwendige Flexibilität bieten. Diese mögen zwar ein wenig teurer sein, dafür können Sie bei Bedarf die Anlage häufig einfach vergrößern und erweitern.

Steigt der Strombedarf an, kann eine solche Anlage ohne großen Aufwand und auch mit relativ geringem finanziellen Einsatz erweitert werden. Bei No-Name Modulen oder unbekannten Herstellern kann es hierbei schon eher zu Problemen und Schwierigkeiten kommen.

Lassen Sie sich von Experten beraten

Wenn Sie eine ganz bestimmte Vorstellung von Ihrer neuen Anlage haben, sollten Sie diese Vorstellungen in jedem Fall mit Experten einer Fachfirma durchsprechen.

Häufig können diese Ihnen aus der Erfahrung weitere Ratschläge geben. Wenn Sie die Kosten und auch die Möglichkeiten einmal praxisnah überblicken möchten, nutzen Sie einfach unser bereitgestelltes Tool.

Wir ermitteln anhand Ihrer Wünsche die passenden Fachfirmen in Ihrer Region und senden Ihnen passende Angebote für Ihre Traum-Anlage.

 

Fachfirmen für Ihre Solaranlage aus Ihrer Region.

Wir finden die passende Fachfirma für Sie!

Jetzt Fachfirmen für Ihre Solaranlage finden!

Was macht Solaranlage-Angebotsvergleich.de?
Profitieren Sie vom kostenlosen Solaranlagen-Vergleichsportal von geprüften und qualifizierten Solaranlagen-Anbietern aus Ihrer Region in Deutschland, Österreich und der Schweiz – Filtern Sie Anbieter durch einen Online-Fragebogen für Ihre individuellen Wünsche und Anforderungen heraus. Dadurch sparen Sie viel Zeit, Aufwand und Geld bei der Suche und Bau vom optimalen Anbieter aus Ihrer Region. Nachdem alle Informationen vorhanden sind, erstellt Ihnen der Anbieter ein individuelles und unverbindliches Solaranlagen-Angebot.

Wie kann ich mich sonst noch informieren?
Was nützt Ihnen ein handwerklich guter Solaranlagen-Installateur, wenn dieser die falschen Module mit z.B. kurzer Hersteller-Garantie verbaut? Sie erhalten nach Absenden des Online-Fragebogens per Email kostenlos fachspezifische Tipps und eine Checkliste an die Hand, damit Sie auch ohne Fachwissen die Solaranbieter aus Ihrer Region & deren Produkte prüfen können.

Ist der Service wirklich kostenlos?
JA, absolut – Dieser Service ist für Sie völlig kostenlos und Ihre Anfrage unverbindlich. Weder der Online-Fragebogen, noch die persönliche Beratung des Solaranlagen-Anbieters und der Vergleich haben zur Folge, dass Sie sich zu einem Kauf verpflichten. Sie sehen, es ist wirklich einfach und Sie können nur profitieren!

Verpflichte ich mich zum Kauf?
Nein, Sie verpflichten sich nicht zum Kauf. Der Online-Fragebogen ist für Sie völlig kostenlos. Ihnen wird geholfen das beste Angebot beim optimalen Anbieter aus Ihrer Region zu finden. Und wer der optimale Anbieter ist, das entscheiden immer noch Sie!